Letztes Feedback

Meta





 

Die ersten Wochen

Howzit guys?

Es ist zur Zeit Winter hier und oft ist es grau und windig, aber dennoch war ich heute ausnahmsweise im Sonnenschein und wokenlosen Himmel im T-shirt auf dem Lions Head (ein Berg) wandern. Der Ausblick von Liones Head ist der Wahnsinn und leider schwer in Worte zu fassen. Man überblickt einfach alles, cape town, robben island (dort wo Mandela im Gefängnis war) und den Atlantischen Ozean. 

Kostenlos Bilder und Fotos hochladen

 Kostenlos Bilder und Fotos hochladen

Untergekommen bin ich übrigens in einem Student House, mit circa 20 anderen. Die meisten sind aus Deutschland, ein paar aber auch aus Österreich und der Schweiz. Da die Leute kommen und gehen, lernt man ständig jemand neues kennen.  Die Aussicht auf den Tafelberg ist von hier aus übrigens fantastisch.Kostenlos Bilder und Fotos hochladen

Am ersten Tag war ich mit einem Touri-Bus unterwegs, mit dem wir entland der Küste gefahren sind. Die Highlights auf der "blauen Rute" waren Botanischer Garten, Hout bay und Camp's bay. Vor allem Camp's bay hat einen klasse weißen Strand. Generell hat man ständig ein super Panoramablick.Kostenlos Bilder und Fotos hochladen

Sehr viel Spaß macht es sich mit den Südafrikanern zu unterhalten. Sei es jetzt nun der Taxifahrer oder ein Verkäufer, man kommt so gut wie immer ins Gespräch. Die Menschen sind hier wirklich sehr kommunikativ, freundlich und verspaßst.

VOn der Arbeit mit den Kindern kann ich noch nicht so viel erzählen, da ich erst seit 2 Tagen im Phillippi Children Centre in einer Vorschulklasse gearbeitet habe. Die Kinder hören sehr gut auf ihre Lehrerin Ms. Rentir und sprechen mich immer mit "teacher" an. Sie geben den Erwachsenen gerne High-Fives, umarmen sie oder küssen sie auf die Wange. Auch wenn es mir dort gefällt, werde ich die Einrichtung wechseln, da ich mit älteren Kinder arbeiten möchte. 

Was mir in cape town gut gefällt, sind die immer wiederkehrenden Märkte. Auf einem habe ich einen wirklich steinstarken Caramel-Brownie gegessen, wirklich unglaublich gut. Als nächstes werde ich den "Jack Daniel's-Brownie" probieren. Die Märkte finden meistens zw. 17-21 Uhr statt und die Atmosphäre ist sehr angenehm. Man kann sich mit Leuten unterhalten, nebenbei lecker Essen oder sich die Souvenierstände anschauen. Einen Abend sind wir auch schon in einer Bar/Disko gewesen, in der man viele Kapstädter kennenlernen konnte und gar nicht mal so viel für Getränke ausgeben musste (Bier unter 2 euro. Allgemein ist es hier gar nicht mal soooo teuer.

Abends sollte man sich auf jeden Fall ein Taxi/Cab von einem seriösen nehmen, da es das sicherste ist. Alles andere kann riskant werden... zu Fuß sollte man Abends nicht unterwegs sein, nur auf der Long Street, da diese auch Abends sehr belebt ist. Wobei belebt nicht sicher bedeutet. Man muss halt darauf achten, sich nicht in zu brenzlige Situationen zu begeben. Zwei Mädels aus dem Haus haben sich mit 2 sympathischen Kapstädtern zum Essen getroffen, welche sie dann anschließend nach Hause/ ins Student House zurück fahren sollten. Diese haben jedoch nie auf die Wegbeschreibung der beiden geachtet, sondern sind eigene Wege gefahren und die Sache lange hinausgezögert. Die beiden kamen zwar heil an, hatten aber weiche Knie und haben sich über ihre Leichtsinnigkeit geärgert.

Ich selbst bin heute dazu gezwungen worden Geld herauszugeben. Ein Mann sprach mich an, bat um Geld und lief die ganze Zeit neben mir her. Er sagte, dass er es mir jetzt im guten sagt und Geld braucht und sonst seine Freunde ruft um mich zu überfallen. Er hat das schließlich tatsächlich gemacht und so musste ich zwangsweise meine 50 Rand (ca. 3,50 euro) die ich dabei hatte aushändigen. Den größten Teil meiner Barschaft hatte ich aber in der Socke (300 Rand). Ärgerlich das ganze, aber damit muss man leider rechnen.

Hier noch ein Bild aus dem Viertel "Bo-Kaap". Hier kurz mal vorbei zu schauen ist meiner Meinung nach ein muss. Als ich dort war, wurde auch gerade eine Szene für einen Film gedreht. Der Ort ist dafür ja auch ideal.
Kostenlos Bilder und Fotos hochladen

Meine Pläne für die nächsten Woche sind übrigens ein Besuch auf Robben Island, dem Tafelberg und ans Kap der guten Hoffnung zu fahren.


Viele Grüße nach Berlin!

Marcus

PS: Bei den Kommentaren reicht der Name. E-Mail etc. nicht angeben!

PPS: Durch einen Klick auf die Bilder wird man auf eine upload-seite weitergeleitet, auf der man sich das jeweilige Bild schärfer betrachten kann.

   

16.8.14 00:36

Letzte Einträge: Surfen, Signal Hill und Cheetahs

bisher 4 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Luke (23.8.14 10:13)
Nice! Weiter so!


Jasmin (23.8.14 11:54)
Klingt ja spannend (und ein wenig verstörend, das mit dem Überfall?!). Mehr davon! Erzähl mal so ein bisschen, was du isst und zeig mal Fotos von deinem Zimmer, wenn das geht


Sabrina (24.8.14 09:05)
Klingt wirklich super spannend! Das mit dem Überfall ist ja schon etwas krass. Pass gut auf dich auf und lass weiter von dir hören! Viel Spaß!


Annika (25.8.14 20:39)
Hey Marcus,
Pauli war so lieb und hat mir den Link auch geschickt du hast ja schon echt einiges erlebt! Möchte mehr davon lesen/ erfahren....mein Traum von Südafrika ist auch noch nicht ganz verschollen
Genieß die Zeit dort und sammel viele schöne neur Eindrücke! Und lass dich nicht unterkriegen :-P

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen